Bénédict-Schule

Über Bénédict

 

Im Jahre 1928 eröffnete Dr. Gaston Bénédict - Schweizer Sprachwissenschafter und ehemaliger Professor an der University of Southern California - in Lausanne die erste Bénédict-Schule. Mehr als 80 Jahre später sind Bénédict-Schulen in der Schweiz, in Deutschland, in vielen anderen Ländern Europas und in Übersee ein Begriff. Dies kommt nicht von ungefähr. Moderne, erfolgreiche Unterrichtsmethoden, qualifizierte Lehrkräfte sowie pädagogisch-didaktisch einwandfreies Lehrmaterial begründen den ausgezeichneten Ruf der Bénédict-Schulen. Die weite Verbreitung der Bénédict-Schulen gewährleistet, dass ihre Diplome und Zeugnisse nicht nur lokalen Charakter haben, sondern internationales Ansehen geniessen. Bénédict führt moderne, den heutigen Bedürfnissen angepasste Sprachschulen, Handelsschulen, Management- und Kaderschulen sowie Informatikschulen und medizinische Fachschulen in Zürich, St. Gallen, Luzern und Bern.

 

Wir bieten:

 

Moderne, erfolgreiche Aus- und Weiterbildungsprogramme, die auf die Bedürfnisse der Teilnehmer und die Anforderungen in der Praxis abgestimmt sind.


Modularer Studienaufbau nach dem Bausteinprinzip bis hin zu anerkannten, offiziellen Diplomen.


Kurze, intensive und kompakte Studienprogramme ermöglichen den Teilnehmern eine genau definierte Studiendauer und eine flexible Ausbildungsplanung.


Qualifizierte und engagierte Dozenten mit Universitätsabschluss oder Absolventen einer Fachhochschule, die neben ihrer Lehrtätigkeit eine Spezialisten- und Führungsfunktion in der Praxis ausüben, vermitteln den Lehrstoff kompetent und praxisnah.


Unsere erfahrenen Mitarbeiter garantieren eine umfassende Ausbildungsberatung mit persönlichem Lernprofil (gemäss Neigungen, Fähigkeiten und Zielsetzungen der Teilnehmer) sowie eine individuelle Laufbahnplanung.

Back